Herr Prof. Dr. -Ing. Dr. h. c.

Kurt Feser (im Ruhestand/retired)

Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik

Kontakt

+49 711 685-67870
+49 711 685-67877

Pfaffenwaldring 47
70569 Stuttgart
Deutschland

Kurt Feser studierte Elektrotechnik an der Technischen Universität München und schloss sein Studium 1964 als Diplom-Ingenieur ab. 1970 promovierte er dort zum Dr.-Ing..

Von 1971 bis 1982 war Prof. Feser Mitarbeiter bei Haefely & Cie in Basel. Er begann 1971 als technischer Leiter der Sparte Prüfanlagen, Kondensatoren und Beschleuniger. Von 1977 bis 1980 war Prof. Feser auch verantworlich für die amerikanische Niederlassung HVTS von Haefely. Wichtige Eckpunkte seiner beruflichen Laufbahn waren die Neuentwicklungen von Spannungsteilern und Stoßgeneratoren für höchste Spannungen (bis 6 MV), die Entwicklung der Vorort-Prüftechnik von GIS und die Entwicklung von Mess- und Steuergeräten für die Hochspannungstechnik. Unter seiner Leitung wurde die EMV- und EMP-Prüftechnik bei Haefely entwickelt und erfolgreich am Markt eingeführt.

1982 wurde er an die Universität Stuttgart als ordentlicher Professor und Direktor des Instituts für Energieübertragung und Hochspannungstechnik berufen. Unter seiner Leitung konzentriert sich die Forschung auf die Entwicklung fortschrittlicher Hochspannungsprüf- und -messmethoden, das Verhalten von Luft- und SF6-basierten Isolierstoffen, neue Verfahren zum Schutz und zur Messtechnik von Energieversorgungsanlagen sowie der verschiedenen Aspekte der elektromagnetischen Verträglichkeit in der Energieversorgung.

Professor Feser veröffentlichte über 250 Arbeiten, erhielt 1983 den "Baker Prize Award" und hat die Rechte an vier Patenten. Er war von 1984 bis 1992 Vorsitzender der CIGRE WG 33-03 "High Voltage Test Technique" und leitete seit 1992 das TC 42 der IEC "High Voltage Test Technique". Er war Mitglied zahlreicher CIGRE-Arbeitsgruppen und deutscher Komitees.
2001 erhielt Professor Feser den Dr. h.c. der Universität Breslau. 2004 ging er in den Ruhestand.

Zum Seitenanfang